Wis­sen

Blo­ckier­tes Herzchakra

Was sind die Ur¬≠sa¬≠chen und was kann man da¬≠ge¬≠gen tun?

ūüĖäÔłŹ von Linda Vielau

Heil¬≠prak¬≠ti¬≠ke¬≠rin seit √ľber 30 Jahren

Das Herz­chakra be­fin­det sich in der Mitte der Brust und ist ein wich­ti­ger Be­stand­teil un­se­res Energiesystems.

Wenn es blo¬≠ckiert ist, kann dies zu ei¬≠ner Reihe von k√∂r¬≠per¬≠li¬≠chen und emo¬≠tio¬≠na¬≠len Pro¬≠ble¬≠men f√ľh¬≠ren, wie Schwie¬≠rig¬≠kei¬≠ten in zwi¬≠schen¬≠mensch¬≠li¬≠chen Be¬≠zie¬≠hun¬≠gen, man¬≠gelnde Selbst¬≠liebe oder so¬≠gar k√∂r¬≠per¬≠li¬≠che Be¬≠schwer¬≠den im Be¬≠reich des Herzens.

In die¬≠sem Ar¬≠ti¬≠kel wol¬≠len wir uns ge¬≠mein¬≠sam mit den wich¬≠tigs¬≠ten Fra¬≠gen rund um das Herz¬≠chakra be¬≠sch√§f¬≠ti¬≠gen. Wir be¬≠gin¬≠nen mit der wich¬≠tigs¬≠ten Frage:

Was sind Chak¬≠ren √ľberhaupt?

Chak¬≠ren sind En¬≠er¬≠gie¬≠zen¬≠tren im K√∂r¬≠per. Das Wort ‚ÄěChakra‚Äú be¬≠deu¬≠tet im Sans¬≠krit ‚ÄěRad‚Äú oder ‚ÄěKreis‚Äú und sym¬≠bo¬≠li¬≠siert En¬≠er¬≠gie¬≠wir¬≠bel oder ‚ÄĎr√§¬≠der ent¬≠lang der Wir¬≠bel¬≠s√§ule. Je¬≠des Chakra gilt als Zen¬≠trum der Le¬≠bens¬≠en¬≠er¬≠gie oder Prana und ist mit ver¬≠schie¬≠de¬≠nen phy¬≠si¬≠schen, emo¬≠tio¬≠na¬≠len und spi¬≠ri¬≠tu¬≠el¬≠len Aspek¬≠ten des mensch¬≠li¬≠chen Le¬≠bens verbunden.

Es gibt sie¬≠ben Haupt¬≠chak¬≠ren, die sich ent¬≠lang der Wir¬≠bel¬≠s√§ule vom un¬≠te¬≠ren R√ľ¬≠cken bis zum Schei¬≠tel befinden:

  1. Mu¬≠lad¬≠hara (Wur¬≠zel¬≠chakra): Be¬≠fin¬≠det sich im Be¬≠reich des Stei√ü¬≠beins und ist mit The¬≠men wie √úber¬≠le¬≠ben, Si¬≠cher¬≠heit und grund¬≠le¬≠gen¬≠den Be¬≠d√ľrf¬≠nis¬≠sen ver¬≠bun¬≠den. Farbe: Rot.
  2. Svad­histhana (Sa­kral­chakra): Liegt etwa eine Hand­breit un­ter dem Bauch­na­bel und ist mit Krea­ti­vi­tät, Se­xua­li­tät und Emo­tio­nen as­so­zi­iert. Farbe: Orange.
  3. Ma¬≠ni¬≠pura (So¬≠lar¬≠ple¬≠xuschakra): Be¬≠fin¬≠det sich ober¬≠halb des Na¬≠bels und steht f√ľr Wil¬≠lens¬≠kraft, Selbst¬≠be¬≠wusst¬≠sein und Per¬≠s√∂n¬≠lich¬≠keits¬≠ent¬≠wick¬≠lung. Farbe: Gelb.
  4. Ana¬≠hata (Herz¬≠chakra): Liegt in der Mitte der Brust und ist das Zen¬≠trum der Liebe, Mit¬≠ge¬≠f√ľhl und zwi¬≠schen¬≠mensch¬≠li¬≠chen Be¬≠zie¬≠hun¬≠gen. Farbe: Gr√ľn.
  5. Vis­hud­dha (Hal­schakra): Be­fin­det sich im Hals­be­reich und ist mit Kom­mu­ni­ka­tion, Selbst­aus­druck und Wahr­heit ver­bun­den. Farbe: Blau.
  6. Ajna (Stirn­chakra oder Drit­tes Auge): Liegt zwi­schen den Au­gen­brauen und wird mit In­tui­tion, Ein­sicht und geis­ti­ger Klar­heit in Ver­bin­dung ge­bracht. Farbe: Indigo.
  7. Sa¬≠has¬≠rara (Kro¬≠nen¬≠chakra): Be¬≠fin¬≠det sich am Schei¬≠tel¬≠punkt des Kop¬≠fes und steht f√ľr Spi¬≠ri¬≠tua¬≠li¬≠t√§t, Be¬≠wusst¬≠sein und Ver¬≠bin¬≠dung zum Uni¬≠ver¬≠sum. Farbe: Vio¬≠lett oder Wei√ü.

Sind un¬≠sere Chak¬≠ren aus dem Gleich¬≠ge¬≠wicht, kann dies weit¬≠rei¬≠chende Fol¬≠gen haben.

Wo ist das Herz­chakra genau?

Bei der rich¬≠ti¬≠gen Po¬≠si¬≠tio¬≠nie¬≠rung sind zwei Aspekte zu be¬≠r√ľck¬≠sich¬≠ti¬≠gen: die phy¬≠si¬≠sche und die en¬≠er¬≠ge¬≠ti¬≠sche Position.

Phy­sisch ent­spricht das Herz­chakra der Herz­re­gion, der Lunge und dem Thy­mus. Diese Zu­ord­nung be­ruht auf der An­nahme, dass das Chakra en­er­ge­tisch mit die­sen Or­ga­nen ver­bun­den ist und ei­nen di­rek­ten Ein­fluss auf de­ren Funk­tio­nen hat. Wäh­rend sich das phy­si­sche Herz auf der lin­ken Seite des Kör­pers be­fin­det, wird das Herz­chakra in der Mitte der Brust visualisiert.

En¬≠er¬≠ge¬≠tisch wird das Herz¬≠chakra als Zen¬≠trum des ge¬≠sam¬≠ten Chak¬≠ren¬≠sys¬≠tems be¬≠trach¬≠tet, da es die Br√ľ¬≠cke zwi¬≠schen den un¬≠te¬≠ren Chak¬≠ren, die mehr mit den ma¬≠te¬≠ri¬≠el¬≠len Aspek¬≠ten des Le¬≠bens ver¬≠bun¬≠den sind, und den obe¬≠ren Chak¬≠ren, die sich auf die spi¬≠ri¬≠tu¬≠el¬≠len Aspekte kon¬≠zen¬≠trie¬≠ren, bildet.

Wel¬≠che Be¬≠deu¬≠tung hat das Herz¬≠chakra f√ľr un¬≠sere Organe?

Das Herz¬≠chakra ist nicht nur f√ľr un¬≠sere emo¬≠tio¬≠na¬≠len, son¬≠dern auch f√ľr un¬≠sere phy¬≠si¬≠schen Her¬≠z¬≠an¬≠ge¬≠le¬≠gen¬≠hei¬≠ten zu¬≠st√§n¬≠dig. Es be¬≠ein¬≠flusst das Herz, die Lun¬≠gen und das Im¬≠mun¬≠sys¬≠tem. Eine Blo¬≠ckade kann da¬≠her zu k√∂r¬≠per¬≠li¬≠chen Be¬≠schwer¬≠den in die¬≠sen Be¬≠rei¬≠chen f√ľhren.

Ein un­aus­ge­gli­che­nes Herz­chakra kann bei­spiels­weise Herz­pro­bleme wie Herz­ra­sen oder Herz­schmer­zen ver­ur­sa­chen. Durch den Ein­fluss auf die Lunge kön­nen sich auch Atem­wegs­er­kran­kun­gen oder Asthma ma­ni­fes­tie­ren. Durch die zen­trale Lage in der Brust kön­nen auch Schmer­zen im Be­reich der Brust­wir­bel­säule, der Schul­tern und der Arme auftreten.

Ne¬≠ben den phy¬≠si¬≠schen Or¬≠ga¬≠nen und Sys¬≠te¬≠men be¬≠ein¬≠flusst das Herz¬≠chakra auch un¬≠sere emo¬≠tio¬≠na¬≠len und psy¬≠chi¬≠schen Zu¬≠st√§nde. Es ist das Zen¬≠trum von Emo¬≠tio¬≠nen wie Liebe, Freude, Trauer, Em¬≠pa¬≠thie und Mit¬≠ge¬≠f√ľhl. Ein blo¬≠ckier¬≠tes oder un¬≠aus¬≠ge¬≠gli¬≠che¬≠nes Herz¬≠chakra kann emo¬≠tio¬≠nale Pro¬≠bleme wie De¬≠pres¬≠sio¬≠nen, Angst vor Zu¬≠r√ľck¬≠wei¬≠sung, Trauer oder die Un¬≠f√§¬≠hig¬≠keit, Liebe zu ge¬≠ben oder zu emp¬≠fan¬≠gen, verursachen.

Gra­tis­lek­tion

Farb¬≠at¬≠mung f√ľr Ner¬≠ven und Psyche

Melde dich zum News¬≠let¬≠ter an und er¬≠halte eine Gra¬≠tis¬≠lek¬≠tion aus mei¬≠nem be¬≠lieb¬≠ten Online-Kurs. 

Wie wird das Herz­chakra blockiert?

Die Gr√ľnde f√ľr ein blo¬≠ckier¬≠tes Herz¬≠chakra sind so viel¬≠f√§l¬≠tig wie das Le¬≠ben selbst. Ei¬≠nige da¬≠von m√∂chte ich hier aufzeigen:

  • Emo¬≠tio¬≠nale Verletzungen
  • Un¬≠ge¬≠l√∂ste Traumata
  • Un¬≠ter¬≠dr√ľckte und un¬≠ver¬≠ar¬≠bei¬≠tete Gef√ľhle
  • Man¬≠gel an Selbst¬≠liebe und Selbstakzeptanz
  • Stress und √úberlastung
  • Ne¬≠ga¬≠tive Glau¬≠bens¬≠s√§tze und Einstellungen
  • Man¬≠gelnde Ver¬≠ge¬≠bung (an¬≠de¬≠ren und sich selbst gegen√ľber)
  • Krampf¬≠haf¬≠tes Fest¬≠hal¬≠ten an der Vergangenheit
  • So¬≠ziale Iso¬≠la¬≠tion und Vernachl√§ssigung 

Im¬≠mer dann, wenn deine tiefs¬≠ten Ge¬≠f√ľhle ver¬≠letzt oder be¬≠ein¬≠tr√§ch¬≠tigt wer¬≠den, kann das Herz¬≠chakra Scha¬≠den neh¬≠men. Da¬≠bei muss der Scha¬≠den nicht un¬≠be¬≠dingt von au¬≠√üen kom¬≠men, auch in¬≠nere, ne¬≠ga¬≠tive Glau¬≠bens¬≠s√§tze sind oft ver¬≠steckte Ur¬≠sa¬≠chen f√ľr ein be¬≠sch√§¬≠dig¬≠tes Herzchakra.

Ich ver¬≠glei¬≠che das Herz¬≠chakra gerne mit ei¬≠ner Blume. Wenn sie ge¬≠sund ist, bl√ľht sie auf und strahlt in ih¬≠rer gan¬≠zen Pracht. Mit je¬≠der Ver¬≠let¬≠zung, je¬≠dem lieb¬≠lo¬≠sen Wort, je¬≠der emo¬≠tio¬≠na¬≠len Be¬≠las¬≠tung zieht sich die Bl√ľte ein St√ľck zu¬≠r√ľck. Wenn dann nicht f√ľr Aus¬≠gleich ge¬≠sorgt wird, kann sie ganz verk√ľmmern.

Schau dir die¬≠ses Vi¬≠deo an, in dem ich die wich¬≠tigs¬≠ten In¬≠for¬≠ma¬≠tio¬≠nen √ľber ein ge¬≠st√∂r¬≠tes Herz¬≠chakra zusammenfasse:

Wie kann ich mein Herz­chakra wie­der öffnen?

Es gibt ver¬≠schie¬≠dene Me¬≠tho¬≠den, um das Herz¬≠chakra zu √∂ff¬≠nen, dar¬≠un¬≠ter Me¬≠di¬≠ta¬≠tion, Yoga, Atem¬≠√ľbun¬≠gen und Chan¬≠ting, also das Sin¬≠gen von Af¬≠fir¬≠ma¬≠tio¬≠nen. Wie im Vi¬≠deo be¬≠schrie¬≠ben, ver¬≠wende ich gerne die Me¬≠thode der Af¬≠fir¬≠ma¬≠tion und Visualisierung.

Wich¬≠tig ist, dass man ei¬≠nen Zu¬≠gang zu sei¬≠nen in¬≠ners¬≠ten Ge¬≠f√ľh¬≠len fin¬≠det und die Liebe in sich wie¬≠der auf¬≠baut. Wenn das ge¬≠lingt, f√ľhlt man sich von in¬≠nen her¬≠aus ge¬≠liebt und ge¬≠tra¬≠gen. Mit ei¬≠nem sol¬≠chen Fun¬≠da¬≠ment ist es auch schwie¬≠ri¬≠ger, das Herz¬≠chakra aus dem Gleich¬≠ge¬≠wicht zu bringen.

Eng mit dem Herz¬≠chakra ver¬≠bun¬≠den ist auch un¬≠sere so¬≠ge¬≠nannte f√ľnfte Herz¬≠kam¬≠mer. Das ist eine win¬≠zige, nur 4 mm gro√üe Kam¬≠mer hin¬≠ter dem Brust¬≠bein. Spi¬≠ri¬≠tu¬≠ell ge¬≠se¬≠hen ist sie von ei¬≠nem blauen Licht durch¬≠flu¬≠tet und gilt als Hei¬≠mat un¬≠se¬≠rer sch√∂p¬≠fe¬≠ri¬≠schen En¬≠er¬≠gie, als Sitz un¬≠se¬≠rer Seele. Bei man¬≠chen Men¬≠schen ist die¬≠ses Licht st√§r¬≠ker, bei an¬≠de¬≠ren schw√§cher.

Die In¬≠ten¬≠si¬≠t√§t die¬≠ses Lichts steht auch in en¬≠gem Zu¬≠sam¬≠men¬≠hang mit dem Zu¬≠stand un¬≠se¬≠res Herz¬≠chakras. Wenn du mehr √ľber die¬≠ses fas¬≠zi¬≠nie¬≠rende Chakra und die span¬≠nen¬≠den Hin¬≠ter¬≠gr√ľnde un¬≠se¬≠res Her¬≠zens er¬≠fah¬≠ren m√∂ch¬≠test, dann schau dir gerne mein On¬≠line-Se¬≠mi¬≠nar zum Herz-Kreis¬≠lauf-Sys¬≠tem an.

Dort gehe ich n√§¬≠her auf ver¬≠schie¬≠dene Er¬≠kran¬≠kun¬≠gen des Her¬≠zens und der Ge¬≠f√§√üe ein und wel¬≠che Be¬≠deu¬≠tung sie auf en¬≠er¬≠ge¬≠ti¬≠scher Ebene ha¬≠ben. Au¬≠√üer¬≠dem er¬≠lebst du eine en¬≠er¬≠ge¬≠ti¬≠sche Rei¬≠ni¬≠gung der f√ľnf¬≠ten Herz¬≠kam¬≠mer, die sich di¬≠rekt auf die Ge¬≠sund¬≠heit dei¬≠nes Herz¬≠chakras auswirkt.

Kann das Herz¬≠chakra auch zu weit of¬≠fen sein?

Ein zu of¬≠fe¬≠nes Herz¬≠chakra kann zu √úber¬≠emp¬≠find¬≠lich¬≠keit, star¬≠ken Ge¬≠f√ľhls¬≠schwan¬≠kun¬≠gen und Schwie¬≠rig¬≠kei¬≠ten, Gren¬≠zen zu set¬≠zen, f√ľh¬≠ren. Es ist wich¬≠tig, ein Gleich¬≠ge¬≠wicht im Herz¬≠chakra zu finden.

Fol­gende Sym­ptome kön­nen auf ein zu weit ge­öff­ne­tes Herz­chakra hinweisen

  • √úber¬≠m√§¬≠√üige Em¬≠pa¬≠thie und Sensibilit√§t
  • Schwie¬≠rig¬≠kei¬≠ten bei der Set¬≠zung von Grenzen
  • Nei¬≠gung zu Co-Abh√§ngigkeit
  • Schwie¬≠rig¬≠kei¬≠ten, ‚ÄěNein‚Äú zu sagen
  • √úber¬≠trie¬≠be¬≠nes Be¬≠d√ľrf¬≠nis nach Anerkennung
  • Emo¬≠tio¬≠nale Instabilit√§t
  • √úber¬≠m√§¬≠√üi¬≠ges Ge¬≠ben mit Ge¬≠f√ľhl der Er¬≠sch√∂p¬≠fung und des Ausgebranntseins

Um ein √ľber¬≠m√§¬≠√üig of¬≠fe¬≠nes Herz¬≠chakra aus¬≠zu¬≠glei¬≠chen, ist es wich¬≠tig, Tech¬≠ni¬≠ken zu er¬≠ler¬≠nen, die hel¬≠fen, Gren¬≠zen zu set¬≠zen und Selbst¬≠f√ľr¬≠sorge zu prak¬≠ti¬≠zie¬≠ren. Me¬≠di¬≠ta¬≠tion, die auf Zen¬≠trie¬≠rung und Er¬≠dung aus¬≠ge¬≠rich¬≠tet ist, so¬≠wie Ak¬≠ti¬≠vi¬≠t√§¬≠ten, die das Selbst¬≠wert¬≠ge¬≠f√ľhl st√§r¬≠ken, k√∂n¬≠nen da¬≠bei hilf¬≠reich sein.

Gra­tis­lek­tion

Schutz¬≠√ľbung mit Narden√∂l

Melde dich zum News¬≠let¬≠ter an und er¬≠halte eine Gra¬≠tis¬≠lek¬≠tion aus mei¬≠nem be¬≠lieb¬≠ten Online-Kurs. 

Wich­ti­ger Warnhinweis

Wir wei¬≠sen hier¬≠mit aus¬≠dr√ľck¬≠lich dar¬≠auf hin, dass die In¬≠halte die¬≠ses Ar¬≠ti¬≠kels ei¬≠nen Be¬≠such beim Arzt oder Heil¬≠prak¬≠ti¬≠ker nicht er¬≠set¬≠zen. Sie die¬≠nen le¬≠dig¬≠lich zur Auf¬≠kl√§¬≠rung, Vor¬≠beu¬≠gung und Unterst√ľtzung.

Hallo, ich bin Linda Vielau

Seit bald 30 Jah¬≠ren biete ich in vie¬≠len L√§n¬≠dern Se¬≠mi¬≠nare zur Be¬≠frei¬≠ung und Er¬≠wei¬≠te¬≠rung von K√∂r¬≠per, Geist und Seele an.

Da¬≠bei lehre ich die Teil¬≠neh¬≠mer En¬≠er¬≠gie¬≠fel¬≠der zu sp√ľ¬≠ren und zu se¬≠hen, mit ei¬≠nem R√∂nt¬≠gen¬≠blick in¬≠nere Or¬≠gane wahr¬≠zu¬≠neh¬≠men und zu be¬≠han¬≠deln, so¬≠wie viele ver¬≠schie¬≠dene Geistheilungstechniken.

In per¬≠s√∂n¬≠li¬≠chen Ein¬≠zel- oder Fern¬≠be¬≠hand¬≠lun¬≠gen kom¬≠men meine Heil¬≠kr√§fte und meine lang¬≠j√§h¬≠rige Er¬≠fah¬≠rung zum Ein¬≠satz. Au¬≠√üer¬≠dem biete ich per¬≠s√∂n¬≠lich her¬≠ge¬≠stellte Drui¬≠dent¬≠ach¬≠yo¬≠nen zur Ei¬≠gen¬≠the¬≠ra¬≠pie an.