Wis­sen

Schmerz¬≠hafte Mittelohrentz√ľndung 

Was kann man da¬≠ge¬≠gen tun?

ūüĖäÔłŹ von Linda Vielau

Heil¬≠prak¬≠ti¬≠ke¬≠rin seit √ľber 30 Jahren

Ohren in der Nahaufnahme

Un¬≠sere Oh¬≠ren sind weit mehr als nur H√∂r¬≠or¬≠gane, sie sind ent¬≠schei¬≠dend f√ľr un¬≠ser ge¬≠sam¬≠tes Wohl¬≠be¬≠fin¬≠den. Sie er¬≠m√∂g¬≠li¬≠chen uns nicht nur, die Ge¬≠r√§u¬≠sche und Stim¬≠men der Welt um uns herum wahr¬≠zu¬≠neh¬≠men, son¬≠dern sind auch f√ľr un¬≠ser in¬≠ne¬≠res Gleich¬≠ge¬≠wicht von zen¬≠tra¬≠ler Bedeutung. 

Pro¬≠bleme mit den Oh¬≠ren, wie z. B. eine Mit¬≠tel¬≠ohr¬≠ent¬≠z√ľn¬≠dung, k√∂n¬≠nen weit¬≠rei¬≠chende Aus¬≠wir¬≠kun¬≠gen auf un¬≠sere Le¬≠bens¬≠qua¬≠li¬≠t√§t ha¬≠ben, von H√∂r¬≠pro¬≠ble¬≠men bis hin zu Gleich¬≠ge¬≠wichts¬≠st√∂¬≠run¬≠gen und Schwin¬≠del. In die¬≠sem Ar¬≠ti¬≠kel m√∂chte ich dir zei¬≠gen, was du ge¬≠gen diese Ohr¬≠pro¬≠bleme tun kannst, in¬≠dem ich die zu¬≠grun¬≠de¬≠lie¬≠gen¬≠den Pro¬≠bleme ganz¬≠heit¬≠lich angehe.

Ana¬≠to¬≠mie des Ohrs: Ein kom¬≠ple¬≠xes H√∂r- und Gleichgewichtssystem 

Das Ohr be­steht aus drei Haupt­tei­len, die zu­sam­men­ar­bei­ten, um uns das Hö­ren und den Gleich­ge­wichts­sinn zu ermöglichen.

Das äu­ßere Ohr be­steht aus der Ohr­mu­schel und dem Ge­hör­gang. Die Ohr­mu­schel fängt die Schall­wel­len auf und lei­tet sie in den Ge­hör­gang, der als Re­so­nanz­kör­per dient. Diese erste Phase des Hö­rens ist ent­schei­dend, denn sie be­stimmt, wie gut wir Schall­wel­len aus un­se­rer Um­ge­bung wahr­neh­men können.

Das Mit¬≠tel¬≠ohr be¬≠fin¬≠det sich in der Pau¬≠ken¬≠h√∂hle, die durch das Trom¬≠mel¬≠fell vom Ge¬≠h√∂r¬≠gang ge¬≠trennt ist. Hier wer¬≠den die Schall¬≠wel¬≠len ver¬≠st√§rkt und wei¬≠ter¬≠ge¬≠lei¬≠tet. Die drei klei¬≠nen Ge¬≠h√∂r¬≠kn√∂¬≠chel¬≠chen im Mit¬≠tel¬≠ohr ‚ÄĒ Ham¬≠mer, Am¬≠boss und Steig¬≠b√ľ¬≠gel ‚ÄĒ sind die kleins¬≠ten Kno¬≠chen un¬≠se¬≠res K√∂r¬≠pers. Sie √ľber¬≠tra¬≠gen die Schwin¬≠gun¬≠gen des Trom¬≠mel¬≠fells auf das ovale Fens¬≠ter des In¬≠nen¬≠ohrs. Diese me¬≠cha¬≠ni¬≠sche √úber¬≠tra¬≠gung ist ent¬≠schei¬≠dend f√ľr die ef¬≠fek¬≠tive Wei¬≠ter¬≠lei¬≠tung der Schallwellen.

Im In¬≠nen¬≠ohr, das aus der H√∂r¬≠schne¬≠cke (Co¬≠ch¬≠lea) und dem Gleich¬≠ge¬≠wichts¬≠or¬≠gan (Ves¬≠ti¬≠bu¬≠lar¬≠ap¬≠pa¬≠rat) be¬≠steht, wer¬≠den die Schall¬≠wel¬≠len in elek¬≠tri¬≠sche Si¬≠gnale um¬≠ge¬≠wan¬≠delt, die das Ge¬≠hirn ver¬≠ar¬≠bei¬≠ten kann. Die Co¬≠ch¬≠lea ent¬≠h√§lt Tau¬≠sende klei¬≠ner Haar¬≠zel¬≠len, die auf un¬≠ter¬≠schied¬≠li¬≠che Fre¬≠quen¬≠zen re¬≠agie¬≠ren und so ein brei¬≠tes Spek¬≠trum von T√∂¬≠nen wahr¬≠neh¬≠men k√∂n¬≠nen. Der Ves¬≠ti¬≠bu¬≠lar¬≠ap¬≠pa¬≠rat, der aus drei Bo¬≠gen¬≠g√§n¬≠gen be¬≠steht, ist f√ľr das Gleich¬≠ge¬≠wicht ver¬≠ant¬≠wort¬≠lich und hilft uns, un¬≠sere Po¬≠si¬≠tion im Raum zu er¬≠ken¬≠nen und beizubehalten.

Mit¬≠tel¬≠ohr¬≠ent¬≠z√ľn¬≠dung: Ur¬≠sa¬≠chen und Symptome 

Die Mit¬≠tel¬≠ohr¬≠ent¬≠z√ľn¬≠dung, me¬≠di¬≠zi¬≠nisch Oti¬≠tis me¬≠dia ge¬≠nannt, ist eine h√§u¬≠fige Er¬≠kran¬≠kung, die vor al¬≠lem Kin¬≠der be¬≠trifft, aber auch bei Er¬≠wach¬≠se¬≠nen auf¬≠tre¬≠ten kann. Sie ent¬≠steht, wenn sich das Mit¬≠tel¬≠ohr, der Be¬≠reich hin¬≠ter dem Trom¬≠mel¬≠fell, ent¬≠z√ľn¬≠det. Diese Ent¬≠z√ľn¬≠dung kann ver¬≠schie¬≠dene Ur¬≠sa¬≠chen ha¬≠ben und sich durch ver¬≠schie¬≠dene cha¬≠rak¬≠te¬≠ris¬≠ti¬≠sche Sym¬≠ptome √§u√üern.

Eine h√§u¬≠fige Ur¬≠sa¬≠che f√ľr eine Mit¬≠tel¬≠ohr¬≠ent¬≠z√ľn¬≠dung sind In¬≠fek¬≠tio¬≠nen durch ver¬≠schie¬≠dene Er¬≠re¬≠ger. Diese k√∂n¬≠nen durch Er¬≠k√§l¬≠tun¬≠gen, In¬≠fek¬≠tio¬≠nen der obe¬≠ren Atem¬≠wege oder All¬≠er¬≠gien aus¬≠ge¬≠l√∂st wer¬≠den. Auch das Ein¬≠drin¬≠gen von Was¬≠ser in das Ohr beim Ba¬≠den oder Du¬≠schen kann zu Ent¬≠z√ľn¬≠dun¬≠gen f√ľhren.

Die Sym¬≠ptome ei¬≠ner Mit¬≠tel¬≠ohr¬≠ent¬≠z√ľn¬≠dung k√∂n¬≠nen sich schnell ent¬≠wi¬≠ckeln und umfassen:

  • Oh¬≠ren¬≠schmer¬≠zen, die von leich¬≠tem Un¬≠be¬≠ha¬≠gen bis zu star¬≠ken Schmer¬≠zen rei¬≠chen k√∂nnen.
  • V√∂l¬≠le¬≠ge¬≠f√ľhl oder Druck¬≠ge¬≠f√ľhl im Ohr.
  • H√∂r¬≠min¬≠de¬≠rung durch Fl√ľssigkeitsansammlung.
  • Fie¬≠ber und all¬≠ge¬≠mei¬≠nes Krankheitsgef√ľhl.
  • Bei Klein¬≠kin¬≠dern h√§u¬≠fig Reiz¬≠bar¬≠keit, Schlaf¬≠st√∂¬≠run¬≠gen und ver¬≠mehr¬≠tes Schreien.
  • Aus¬≠tre¬≠ten¬≠der Ei¬≠ter aus dem Ohr, wo¬≠durch das Trom¬≠mel¬≠fell be¬≠sch√§¬≠digt wird. 

Ne¬≠ben k√∂r¬≠per¬≠li¬≠chen Ur¬≠sa¬≠chen k√∂n¬≠nen auch psy¬≠chi¬≠sche und emo¬≠tio¬≠nale Fak¬≠to¬≠ren bei der Ent¬≠ste¬≠hung ei¬≠ner Mit¬≠tel¬≠ohr¬≠ent¬≠z√ľn¬≠dung eine Rolle spie¬≠len. Stress, emo¬≠tio¬≠nale Be¬≠las¬≠tun¬≠gen und Kon¬≠flikte k√∂n¬≠nen das Im¬≠mun¬≠sys¬≠tem schw√§¬≠chen und das Ent¬≠z√ľn¬≠dungs¬≠ri¬≠siko er¬≠h√∂¬≠hen. Ein ganz¬≠heit¬≠li¬≠cher An¬≠satz zur Vor¬≠beu¬≠gung und Be¬≠hand¬≠lung von Mit¬≠tel¬≠ohr¬≠ent¬≠z√ľn¬≠dun¬≠gen be¬≠r√ľck¬≠sich¬≠tigt da¬≠her so¬≠wohl k√∂r¬≠per¬≠li¬≠che als auch geis¬≠tige Aspekte.

Das Trom¬≠mel¬≠fell und seine wich¬≠tige Bedeutung 

Das Trom¬≠mel¬≠fell ist ein we¬≠sent¬≠li¬≠cher Be¬≠stand¬≠teil des Oh¬≠res und spielt so¬≠wohl beim H√∂¬≠ren als auch bei der Ent¬≠ste¬≠hung von Oh¬≠ren¬≠schmer¬≠zen eine zen¬≠trale Rolle. Es ist eine d√ľnne Mem¬≠bran, die das Mit¬≠tel¬≠ohr vom √§u¬≠√üe¬≠ren Ge¬≠h√∂r¬≠gang trennt und eine wich¬≠tige Rolle bei der √úber¬≠tra¬≠gung von Schall¬≠wel¬≠len spielt.

Das Trom¬≠mel¬≠fell vi¬≠briert, wenn Schall¬≠wel¬≠len auf es tref¬≠fen, und √ľber¬≠tr√§gt diese Vi¬≠bra¬≠tio¬≠nen auf die Ge¬≠h√∂r¬≠kn√∂¬≠chel¬≠chen im Mit¬≠tel¬≠ohr. Diese √úber¬≠tra¬≠gung ist ent¬≠schei¬≠dend f√ľr den H√∂r¬≠vor¬≠gang. Das Trom¬≠mel¬≠fell dient auch als Schutz¬≠bar¬≠riere, die das Ein¬≠drin¬≠gen von Fremd¬≠k√∂r¬≠pern und Bak¬≠te¬≠rien in das Mit¬≠tel¬≠ohr verhindert.

Bei ei¬≠ner Mit¬≠tel¬≠ohr¬≠ent¬≠z√ľn¬≠dung kann sich Fl√ľs¬≠sig¬≠keit hin¬≠ter dem Trom¬≠mel¬≠fell an¬≠sam¬≠meln, was zu Schmer¬≠zen und ei¬≠ner vor¬≠√ľber¬≠ge¬≠hen¬≠den H√∂r¬≠min¬≠de¬≠rung f√ľh¬≠ren kann. In schwe¬≠ren F√§l¬≠len kann eine an¬≠hal¬≠tende Ent¬≠z√ľn¬≠dung das Trom¬≠mel¬≠fell sch√§¬≠di¬≠gen und so¬≠gar zu ei¬≠nem Trom¬≠mel¬≠fell¬≠riss f√ľh¬≠ren. Sol¬≠che Ver¬≠let¬≠zun¬≠gen sind meist sehr schmerz¬≠haft und k√∂n¬≠nen das H√∂r¬≠ver¬≠m√∂¬≠gen beeintr√§chtigen.

Im fol­gen­den Vi­deo habe ich diese In­for­ma­tio­nen ein­mal zu­sam­men­ge­fasst und be­richte auch von Fäl­len aus mei­ner Praxis:

Wenn du keine Neu­ig­kei­ten zu die­sen und an­de­ren The­men ver­pas­sen möch­test, kannst du dich hier anmelden:

Gra­tis­lek­tion

Farb¬≠at¬≠mung f√ľr Ner¬≠ven und Psyche

Melde dich zum News¬≠let¬≠ter an und er¬≠halte eine Gra¬≠tis¬≠lek¬≠tion aus mei¬≠nem be¬≠lieb¬≠ten Online-Kurs. 

Pflege und Schutz des Oh¬≠res und Trommelfells 

Zur Pflege des Trom¬≠mel¬≠fells ge¬≠h√∂rt z. B. der Ver¬≠zicht auf Wat¬≠te¬≠st√§b¬≠chen bei der Ohr¬≠rei¬≠ni¬≠gung, da diese das Trom¬≠mel¬≠fell ver¬≠let¬≠zen oder das Oh¬≠ren¬≠schmalz tie¬≠fer in den Ge¬≠h√∂r¬≠gang dr√ľ¬≠cken k√∂n¬≠nen. Statt¬≠des¬≠sen sollte das Ohr vor¬≠sich¬≠tig von au¬≠√üen ge¬≠rei¬≠nigt werden.

Wenn du un¬≠ter sehr tro¬≠cke¬≠nen Oh¬≠ren lei¬≠dest, kannst du auch et¬≠was Oli¬≠ven√∂l er¬≠w√§r¬≠men und in dein Ohr tr√§u¬≠feln. Es sollte nicht zu hei√ü, son¬≠dern nur leicht warm sein. Du wirst se¬≠hen, wie dein Ohr diese feuch¬≠tig¬≠keits¬≠spen¬≠dende Hilfe an¬≠nimmt und deine Oh¬≠ren bald nicht mehr so tro¬≠cken sind.

Be¬≠hand¬≠lungs¬≠m√∂g¬≠lich¬≠kei¬≠ten und Vor¬≠beu¬≠gung von Mittelohrentz√ľndungen 

Mit¬≠tel¬≠ohr¬≠ent¬≠z√ľn¬≠dun¬≠gen er¬≠for¬≠dern oft eine sorg¬≠f√§l¬≠tige Be¬≠hand¬≠lung und Vor¬≠beu¬≠gung, um Schmer¬≠zen zu lin¬≠dern und wei¬≠tere Kom¬≠pli¬≠ka¬≠tio¬≠nen zu ver¬≠mei¬≠den. Hier ei¬≠nige Ans√§tze

  • Zwie¬≠bel¬≠sack: Ein Haus¬≠mit¬≠tel, das h√§u¬≠fig bei Oh¬≠ren¬≠schmer¬≠zen an¬≠ge¬≠wen¬≠det wird. Ein Zwie¬≠bel¬≠sack kann hel¬≠fen, Schmer¬≠zen zu lin¬≠dern und Ent¬≠z√ľn¬≠dun¬≠gen zu reduzieren.
  • W√§r¬≠me¬≠an¬≠wen¬≠dun¬≠gen: Eine W√§rm¬≠fla¬≠sche oder ein war¬≠mes Tuch kann auf das be¬≠trof¬≠fene Ohr ge¬≠legt wer¬≠den, um Schmer¬≠zen zu lin¬≠dern und die Durch¬≠blu¬≠tung zu f√∂rdern.
  • Pflege der Oh¬≠ren: Re¬≠gel¬≠m√§¬≠√üi¬≠ges, sanf¬≠tes Rei¬≠ni¬≠gen der Oh¬≠ren ohne Wat¬≠te¬≠st√§b¬≠chen kann hel¬≠fen, eine In¬≠fek¬≠tion zu vermeiden.
  • Ruhe: G√∂nne dei¬≠nem K√∂r¬≠per die Ruhe, die er braucht, und h√∂re auf dein Bauchgef√ľhl.

Noch tie­fer­ge­hende In­for­ma­tio­nen fin­dest du in mei­nem On­line-Se­mi­nar. Dort geht es nicht nur um das rechte Ohr und an­dere Aspekte der Oh­ren­ge­sund­heit, son­dern auch um an­dere wich­tige Sinnesorgane.

Das Se¬≠mi¬≠nar be¬≠inhal¬≠tet de¬≠tail¬≠lierte In¬≠for¬≠ma¬≠tio¬≠nen, prak¬≠ti¬≠sche √úbun¬≠gen und spi¬≠ri¬≠tu¬≠elle Heil¬≠be¬≠hand¬≠lun¬≠gen, die dazu bei¬≠tra¬≠gen, das Ver¬≠st√§nd¬≠nis f√ľr un¬≠se¬≠ren K√∂r¬≠per und seine kom¬≠ple¬≠xen Sys¬≠teme zu ver¬≠tie¬≠fen. In¬≠for¬≠ma¬≠tio¬≠nen fin¬≠dest du hier

Wenn du den Start mei¬≠ner Se¬≠mi¬≠nare nicht ver¬≠pas¬≠sen m√∂ch¬≠test und au¬≠√üer¬≠dem viele wei¬≠tere In¬≠for¬≠ma¬≠tio¬≠nen er¬≠hal¬≠ten m√∂ch¬≠test, trage dich gerne hier ein:

Gra­tis­lek­tion

Schutz¬≠√ľbung mit Narden√∂l

Melde dich zum News¬≠let¬≠ter an und er¬≠halte eine Gra¬≠tis¬≠lek¬≠tion aus mei¬≠nem be¬≠lieb¬≠ten Online-Kurs. 

Wich­ti­ger Warnhinweis

Wir wei¬≠sen hier¬≠mit aus¬≠dr√ľck¬≠lich dar¬≠auf hin, dass die In¬≠halte die¬≠ses Ar¬≠ti¬≠kels ei¬≠nen Be¬≠such beim Arzt oder Heil¬≠prak¬≠ti¬≠ker nicht er¬≠set¬≠zen. Sie die¬≠nen le¬≠dig¬≠lich zur Auf¬≠kl√§¬≠rung, Vor¬≠beu¬≠gung und Unterst√ľtzung.

Hallo, ich bin Linda Vielau

Seit bald 30 Jah¬≠ren biete ich in vie¬≠len L√§n¬≠dern Se¬≠mi¬≠nare zur Be¬≠frei¬≠ung und Er¬≠wei¬≠te¬≠rung von K√∂r¬≠per, Geist und Seele an.

Da¬≠bei lehre ich die Teil¬≠neh¬≠mer En¬≠er¬≠gie¬≠fel¬≠der zu sp√ľ¬≠ren und zu se¬≠hen, mit ei¬≠nem R√∂nt¬≠gen¬≠blick in¬≠nere Or¬≠gane wahr¬≠zu¬≠neh¬≠men und zu be¬≠han¬≠deln, so¬≠wie viele ver¬≠schie¬≠dene Geistheilungstechniken.

In per¬≠s√∂n¬≠li¬≠chen Ein¬≠zel- oder Fern¬≠be¬≠hand¬≠lun¬≠gen kom¬≠men meine Heil¬≠kr√§fte und meine lang¬≠j√§h¬≠rige Er¬≠fah¬≠rung zum Ein¬≠satz. Au¬≠√üer¬≠dem biete ich per¬≠s√∂n¬≠lich her¬≠ge¬≠stellte Drui¬≠dent¬≠ach¬≠yo¬≠nen zur Ei¬≠gen¬≠the¬≠ra¬≠pie an.